Braun Oral-B PRO 2000 im Test

Braun Oral-B PRO 2000

Braun Oral-B PRO 2000
7.25

Preis

8/10

    Ausstattung

    6/10

      Akkulaufzeit

      8/10

        Gewicht

        7/10

          Vorteile

          • - Starker Motor für gründliche Zahnreinigung
          • - Integrierter Drucksensor verhindert Schädigung des Zahnschmelzes
          • - CrossAction-Bürsten erzielen ausgezeichnete Reinigungsergebnisse

          Nachteile

          • - Ausstattung und Lieferumfang fallen mager aus

          Eine Zahnbürste – und sonst nichts. Die Zahnreinigung erledigt die Braun Oral-B PRO 2000 ganz ausgezeichnet, woran auch die ausgezeichneten CrossAction-Bürsten ihren Anteil tragen. Wer auf saubere Zähne Wert legt, aber diverse unterschiedliche Reinigungsprogramme ohnehin nicht nutzt, liegt mit der Pro 2000 richtig. Auch wenn der Platz im Badezimmer gering ausfällt, überzeugt die PRO 2000 durch die kompakte Ladestation.

          Der Preis

          Rund 55 Euro müssen für die Braun Oral-B PRO 2000 veranschlagt werden. Weil es sich um eine insgesamt solide Zahnbürste handelt, erscheint der Preis keinesfalls zu hoch. Schließlich entspricht der Antriebsmotor, den teureren Premium-Zahnbürsten, die aber natürlich eine umfangreichere Ausstattung mitbringen.

          Die Ausstattung

          Zu den besonderen Vorzügen der Oral-B-Zahnbürsten gehört der CrossAction-Bürstenkopf: Die schräg angestellten Borsten können nun bei gleichzeitig kompaktem Bürstenkopf etwas länger ausfallen. Dadurch umschließen sie den Zahn komplett und entfernen so besonders viel Plaque. Ebenso mitverantwortlich für das gute Reinigungsergebnis ist der kräftige Motor, der bis zu 8.800 Rotationen und 40.000 Pulsationen pro Minute ermöglicht. Damit steht die Braun Oral-B PRO 2000 den Premium-Modellen aus demselben Hause in nichts nach und verfügt über die als „3D“ bezeichnete Reinigungstechnik.

          Weiterhin können zwei verschiedene Reinigungsmodi ausgewählt werden: Reinigen und Zahnfleischschutz. In Anbetracht des Preises mag nicht mehr zu erwarten sein, doch einen weiteren Sensitiv-Modus hätte ich mir durchaus gewünscht. Wer wie ich unter schmerzempfindlichen Zähnen leidet oder vielleicht häufiger Probleme mit seinem Zahnfleisch hat, der muss nun auf die Sensitiv-Bürsten ausweichen. Immerhin ist eine Aufdruckkontrolle integriert, die eine Lämpchen aufleuchten lässt, wenn beim Putzen zu viel Druck ausgeübt wird. Eine solche Kontrolle ist durchaus nützlich, denn viele Menschen schädigen ihren Zahnschmelz durch zu kräftiges Zähneputzen – in dem Glauben, sich damit selbst etwas Gutes zu tun. Ebenso integriert ist ein Zwei-Minuten Timer: Alle 30 Sekunden unterbricht die Bürste kurz das Reinigen und weist damit darauf hin, dass im Mund der Zahnquadrant gewechselt werden sollte. Etwas spärlich fällt der Lieferumfang aus. Außer dem Handteil, einer Ladestation sowie einer CrossAction-Bürste ist kein weiteres Zubehör enthalten. Als eher neutral beurteile ich die Ladestation als solches: Singles werden sich über die kompakten Ausmaße vermutlich freuen. Familien müssen hingegen für die verschiedenen Bürsten noch ein Plätzchen finden. Eine Wandmontage der Station ist nicht möglich.

          Die Akkulaufzeit

          Eine ganze Woche hält die Braun Oral-B PRO 2000 durch, wenn sie täglich zwei Mal verwendet wird. Dieser Aspekt ist allerdings höchstens im Urlaub von Belang, zu Hause wird die Zahnbürste vermutlich nach jedem Zähneputzen auf der Station abgestellt. Die Premium-Modelle von Oral-B ermöglichen zwar längere Laufzeiten, werden durch den größeren Akku allerdings auch schwerer.

          Das Gewicht

          Mit einem Gewicht von etwa 160 Gramm liegt die Braun Oral-B PRO 2000 im Mittelfeld der getesteten Produkte. Für Kinder wirkt sich der im Vergleich zu den höherwertigen Vertretern der Oral-B PRO-Serie etwas abgespeckte Akku positiv aus – er zeigt sich für das leicht geringere Gewicht verantwortlich. Erwachsene dürften bei der vorgegebenen Putzdauer von zwei Minuten keine schweren Arme bekommen.

          Amazon Bewertungen

          Oral-B macht es seinen Kunden nicht leicht: Verschiedene Farben, Sondereditionen und Bürsten – auch ich benötigte eine umfangreiche Recherche, um hier die Übersicht zu behalten. Grundsätzlich ist das Handteil immer dasselbe, unabhängig davon, ob es als Braun Oral-B PRO 2000 oder TriZone 2000 verkauft wird. Lediglich die Bürsten unterscheiden sich, wobei die Kunden hier der PRO eindeutig den Vorzug geben. Auch die fehlende Wandhalterung sorgt für Verwirrung: Tatsächlich ist keine Wandhalterung enthalten und für die enthaltene Ladestation mit der Bezeichnung 3757 auch nicht verfügbar. Wer die PRO 2000 an der Wand anbringen möchte, muss gänzlich eine andere Ladestation kaufen – hier könnte aber die Investition in eine höherwertige Braun Oral-B bereits lohnen.

          Seitens Braun ist von einer Anzeige die Rede, die einen Wechsel der Bürste empfiehlt. Diese Anzeige hat aber mit Zahnbürste als solches nichts zu tun, sondern funktioniert über Indikatoren in den Borsten. Sollte die Bürste gewechselt werden, werden die Farben der Borsten blasser.

          Mein Fazit

          Der Trumpf der Braun Oral-B PRO 2000 ist das ausgezeichnete Handteil mit dem kräftigen Motor. Damit beweist die PRO 2000, dass Premium-Qualitäten durchaus zu einem moderaten Preis zu bekommen sind. Außerdem sind bereits eine nicht unwichtige Aufdrückkontrolle und ein Timer enthalten. Befriedigt die PRO 2000 damit alle Bedürfnisse? Nein, der Aufpreis für die teureren Zahnbürsten der PRO-Serie erscheint mir durchaus gerechtfertigt. Denn die unterschiedlichen Reinigungsprogramme können gar polieren und kommen auch schmerzempfindlichen Zähnen entgegen. Die magere Ausstattung der Braun Oral-B PRO 2000 richtet sich klar an Puristen, die die Zahnbürste zudem auch alleine verwenden. Immerhin müssen bei der Akkulaufzeit keine Kompromisse eingegangen werden.

          Wie sind deine Erfahrungen mit der Braun Oral-B PRO 2000? Genügen dir die Funktionen der einfachen Zahnbürste?

          Schreibe mir Deine Meinung

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *