CURAPROX CPS 457 (Pocket Set) im Test

CURAPROX CPS 457 (Pocket Set)

CURAPROX CPS 457 (Pocket Set)
8

Preis

6/10

    Reinigungsleistung

    8/10

      Ergonomie

      9/10

        Ausstattung

        9/10

          Vorteile

          • - sehr gute Reinigungswirkung
          • - großer Lieferumfang
          • - hochwertige Bürsten
          • - besonders für anspruchsvolle Nutzer geeignet

          Nachteile

          • - teure Bürsten
          • - Handgriff nur an einer Seite nutzbar

          Das Interdentalbürsten-Set von Curaprox überzeugt durch hochwertige Bürstenaufsätze, eine umfangreiche Ausstattung sowie eine gute Reinigungsleistung. Diese Qualitäten haben aber einen Preis, den nicht jeder zu zahlen bereit sein wird.

          Der Preis

          Ehrlich gesagt erwartete ich von Curaprox keine Schnäppchen – und auch die CPS 457 machen hier keine Ausnahme. Das Starterset mag sich mit rund 8,50 Euro noch verschmerzen lassen, weil der Halter und die Reisebox einmalige Anschaffungen sind. Aber selbst die Bürstenaufsätze kosten im 12er-Pack über 14 Euro, also mehr als einen Euro pro Stück. Die Konkurrenz veranschlagt etwa die Hälfte der Kosten.

          Die Ergonomie

          Die Curaprox-Zahnbürsten wirken besonders schlicht, die Interdentalbürsten hingegen fast schon edel. Ausgestattet mit einem vergleichsweise langen Griff gelingt das Handling problemlos. Was mir persönlich nicht so gut gefällt ist die Nachgiebigkeit, weil die Reinigung sich dadurch nicht mehr so direkt anfühlt. Curaprox hebt diese Eigenschaft zwar als positiv hervor, meiner Meinung nach schützt aber die passende Bürstengröße besser vor Schäden an Zahnfleisch und – Schmelz. Außerdem könnten die Schweizer mir dann einmal erklären, warum sich auch teurere Metallgriffe im Sortiment befinden – die geben nämlich gar nicht nach. Positiv ist aber die schnelle Auswechselbarkeit der Bürsten, wenngleich es wünschenswert wäre, dass sich jeweils an beiden Enden eine Bürste montieren ließe.

          Die Reinigungsleistung

          An der Reinigungsleistung lässt sich beim besten Willen nichts kritisieren: Wer die für sich passenden Bürstengrößen gefunden hat, wird sich über die besonders festen Borsten freuen. Auf eine Kunststoffschicht hat der Hersteller beim Draht verzichtet, was meiner Meinung nach aber kein Nachteil ist. Im Gegenteil: Dadurch wirken selbst die geringen Stärken noch solider. Ich halte es auch für einen Vorteil, dass die Bürsten nicht zum Knicken neigen. Dadurch kommt weniger schnell zu Schäden, auch schwer erreichbare Stellen werden somit sehr sauber. Das ist deutlich besser, als wenn der Draht „die Biege“ macht.

          Die Ausstattung

          Curaprox CPS 457 Interdentalbürsten Pocket Set – so lautet der volle Name der Interdentalbürsten. Zu dick aufgetragen wird das keinesfalls, wenn abgesehen von dem Handgriff sind im Set auch eine wirklich sehr praktische Aufbewahrungsbox sowie vier Bürstenaufsätze enthalten. Die Stärken liegen zwischen 0,6 und 1,1 Millimeter Draht-Durchmesser. Gefallen hat mir in diesem Zusammenhang auch, dass der Außendurchmesser angegeben ist: Die größte Stärke eignet sich sogar noch bei einem Zahnzwischenraum bis zu 5 Millimetern – perfekt für die Nutzer einer Zahnspange.

          Amazon Bewertungen

          Die Kunden auf Amazon.de sind offenkundig bereit, den doch recht hohen Preis für die Curaprox CPS 457 Interdentalbürsten zu zahlen. Positiv angemerkt wird insbesondere die Qualität der Bürstenaufsätze, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Auch die Beigabe der Reisebox wird positiv beurteilt. Kritik kommt vereinzelt auf, wenn es um den Bürstenhalter geht. Diese anscheinend gewollte Nachgiebigkeit schafft nicht unbedingt Vertrauen in die Qualität. Dazu muss ich aber nochmal anmerken, dass eben auch Handgriffe aus Metall verfügbar sind, auf die diese Kritik sicherlich nicht zutrifft.

          Mein Fazit

          Das Curaprox CPS 457 Interdentalbürsten Pocket Set ist meiner Meinung nach aufgrund der hochwertigen Bürsten eine Empfehlung wert. Die passende Dicke ist schnell ermittelt und nachgekauft – dann aber relativ teuer. Wer sich für dieses Modell interessiert, sollte also bereit sein, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und dann vielleicht auch noch einige Euro in den hochwertigen Metallgriff zu investieren. Mit der Reisebox kann Curaprox ebenfalls punkten, der Griff gefiel mir aus ergonomischer Sicht nicht so ganz.

          Wie sind Deine Erfahrungen mit der Curaprox CPS 457? Ist die Interdentalbürste ihren Preis wert?

          Schreibe mir Deine Meinung

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *