Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set im Test

Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set

Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set
7.5

Preis

8/10

    Reinigungsleistung

    7/10

      Ergonomie

      8/10

        Ausstattung

        7/10

          Vorteile

          • - gute Reinigungsleistung
          • - konische Bürste passt sich unterschiedlichen Zahnzwischenräumen an
          • - für Träger von Zahnspangen oder bei Zahnersatz

          Nachteile

          • - nur zwei Bürstengrößen
          • - Handgriff nur an einer Seite nutzbar
          • - Federung unsinnig

          Mit dem Interdentalbürste Starter-Set liefert Dr.BEST ein interessantes Produkt für Träger einer Zahnspange. Die recht kräftigen Bürsten mit dickem, aber weichem Draht bereiten Nutzern mit normalen Zahnzwischenräumen hingegen Schwierigkeiten.

          Der Preis

          Rund 4 Euro für drei Aufsätze und den Handgriff – ein Preis, der meines Erachtens in Ordnung geht. Nach dem einmaligen Kauf des Starter-Sets brauchen nur noch Nachfüllpackungen für die Bürsten besorgt werden, deren Preis dann auf rund 50 Cent je Stück fällt.

          Die Ergonomie

          Das Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set ist leicht als ein Produkt des bekannten Herstellers erkennbar: Der Griff ist genauso ergonomisch geformt, wie jener von konventionellen Zahnbürsten des Herstellers. Für die Pflege der Zahnzwischenräume ist das aus meiner Sicht ein besonderer Vorteil, denn die Benutzung einer Interdentalzahnbürste ist doch mit einem höheren Druck verbunden. Dabei ist es natürlich besonders wichtig, wenn die Bürste dann auch sehr gut in der Hand liegt. Positiv ist auch die Länge des Griffs vor allem für größere Hände zu werten. Allerdings wunderte mich die typische Dr.BEST Federung an dieser Stelle: Ein Interdentalzahnbürste wird gewollt auf und ab bewegt; durch diese Federung lässt sich die Bürste nur relativ indirekt bewegen.

          Die Reinigungsleistung

          Mein erstes Zusammentreffen mit dem Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set hielt durchaus eine Überraschung bereit: Die stärkere der beiden Bürsten sollte einen Durchmesser von bis zu 5,5 Millimetern aufweisen. Zum Vergleich: Andere Produkte beginnen nach eigenen Angaben bei 0,4 Millimetern und enden bei etwa 1,5 Millimetern. Diese Diskrepanz kommt aber nur durch unterschiedliche Messverfahren zustande. Dr.BEST gibt den Außendurchmesser an, also das „Höchstmaß“ der Zahnzwischenräume, die Konkurrenzen nur das Drahtdicke – also das Mindestmaß. Trotzdem sind die Bürsten bei diesem Modell recht stark, was mir wegen einer etwas größeren Lücke neben einer Brücke auch entgegenkommt. Die Reinigung empfinde ich als gründlich, weil die Borsten relativ fest sitzen. Der Draht ist allerdings recht weich, sodass die Bürste schnell verbiegt – was der Lebensdauer eher schadet. Hier sollte keinesfalls versucht werden, die Bürste mit Gewalt einzuführen.

          Die Ausstattung

          Gemessen daran, dass es sich beim Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set um ein komplettes Paket handeln soll, kommt die Ausstattung relativ spartanisch daher. Neben dem Griff stehen nur insgesamt drei Aufsteckbürsten in zwei unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Dabei störten mich in erster Linie zwei Dinge: Zum einen handelt es sich nicht wirklich um zwei Größen, denn bei der einen Variante handelt es sich um eine konische Bürste, die von 3,0 auf 5,5 Millimeter anwächst, wogegen die andere Bürste eine durchgehende Stärke von 3,0 Millimetern aufweist. Abgesehen davon, dass zwei Größen bei einem Starterset schon recht mager daher kommen, hätte auch ein größerer Bereich abgedeckt werden können. Das zweite Ärgernis ist meiner Meinung nach, dass der Griff nur eine Bürste zurzeit nutzen kann. Einige Konkurrenzprodukte bieten die Möglichkeit, an jeder Seite eine Bürstengröße einzuspannen, sodass die Interdentalbürste bei der Nutzung nur umgedreht werden muss.

          Amazon Bewertungen

          Einige Amazon-Kunden kritisieren die Stabilität des Drahtes, der an die schwer erreichbaren Stellen eingeführt wird. Ich bin allerdings eher der Meinung, dass es sich hierbei um einen Anwendungsfehler handelt: Denn das Produkt wird explizit für größere Zahnzwischenräume angeboten; richtet sich also an Menschen mit Zahnspange oder – so wie bei mir – einer Brücke. Wer dann versucht, die Interdentalbürste in einen „normalen“ Zahnzwischenraum einzufädeln, wird es tatsächlich mit einem brechenden Draht zu tun bekommen. Einige der Rezensenten haben diesen Fehler schon indirekt eingeräumt, indem sie davon berichteten, dass es in ihrem Mund eigentlich etwas zu eng zugehen würde.

          Mein Fazit

          Dieses Starterset richtet sich eindeutig an Nutzer, die besonders große Zahnzwischenräume besitzen oder mit den Tücken einer festen Zahnspange zu kämpfen haben. In diesem Rahmen erledigt die Bürste ihre Aufgabe gut, wenngleich ich nicht restlos überzeugt bin: Ein Starterset dürfte ruhig eine größere Bürstenauswahl bieten, außerdem wäre es nicht schlecht, wenn sich an beiden Griffenden auch Bürsten montieren ließen. Weiterhin verschließt sich mir der Sinn der Dr.BEST-Federung bei diesem Produkt.

          Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Dr.BEST Interdentalbürste Starter-Set? Musstest du auch einen hohen Verschleiß feststellen?

          Schreibe mir Deine Meinung

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *