Munddusche Test & Kaufberater

Mundduschen stellen heutzutage ein beliebtes Produkt für die Zahnpflege dar. Mithilfe einer Munddusche kannst du Speisereste und Plaque auf schonende Weise aus deinen Zahnzwischenräumen entfernen. Sie ist jedoch keinen Ersatz für eine Zahnbürste und eignet sich lediglich zur Ergänzung deiner Zahnhygiene.

Pos.MarkeName & Link zum TestØ BewertungenPreis(€)*Preisvergleich
1BraunOral-B Professional Care WaterJet
(4,8/5)
58,92 €
2PhilipsPhilips Sonicare AirFloss HX8211/02
(4,5/5)
82,50 €
3WaterpikWATERPIK Ultra WP-100
(4,1/5)
77,95 €
*= Alle Preise ohne Gewähr

Wie funktioniert eine Munddusche?

Eine Munddusche verfügt über eine Düse mit der ein Wasserstrahl in den Mund gespritzt werden kann. Die Stärke des Strahls lässt sich für gewöhnlich anpassen, sodass eine möglichst sanfte Anwendung möglich ist. Einige Geräte sind darüber hinaus auch mit einer Massagefunktion für das Zahnfeisch ausgestattet.

Wann macht ein Einsatz Sinn?

Mundduschen dienen zur Reinigung der Zahnzwischenräume. Im Unterschied zu Zahnseide und Interdentalbürsten ist die Wirkung einer Munddusche jedoch vergleichsweise gering. Dies wird auch von vielen Zahnärzten kritisiert, die der Verwendung einer Munddusche oft kritisch gegenüber stehen und daher eher Zahnseide empfehlen.

Allerdings haben manche Menschen sehr enge Zahnzwischenräume, die eine Reinigung mit Zahnseide nahezu unmöglich machen. Und genau in diesen Fällen kann die Munddusche ihre Stärken ausspielen. Der Wasserstrahl gelangt nämlich selbst in die kleinsten Lücken und entfernt auch an schwer erreichbaren Stellen Plaque und Speisereste.

Was gibt es bei der Anwendung zu beachten?

Bei der Nutzung einer Munddusche solltest du vor allem darauf achten, dass du den Wasserstrahl in der richtigen Stärke einstellst. Ein zu starker Strahl kann dein Zahnfleisch verletzen und ein zu weicher Strahl bringt nicht die erforderliche Leistung, um deine Zahnzwischenräume zu reinigen.

Des weiteren gilt, wie bei allen Zahnpflegeprodukten, natürlich auch bei einer Munddusche, dass du dir etwas Zeit nehmen solltest. Nur wenn du jeden Zahnzwischenraum einzeln reinigst, können Beläge und Speisereste auch wirklich entfernt werden.

Zudem ist auch die regelmäßige Reinigung der Munddusche selbst von großer Bedeutung. Wie bei deiner Zahnbürste können sich auch an der Düse der Munddusche Bakterien und Keime ansammeln, was für eine gute Mundhygiene natürlich nicht gewünscht ist.

Welche Kriterien sind beim Kauf wichtig?

Es gibt eine große Auswahl an Mundduschen, die auch im Test gut abschneiden. Welches Gerät für dich am Besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vor dem Kauf solltest du dir deshalb die folgenden Fragen stellen.

✔ Wo verwende ich meine Munddusche? Es gibt sowohl stationäre Geräte als auch tragbare Modelle. Die mobile Variante hat einen in den Griff integrierten Wassertank und eignet sich auch für Reisen sehr gut. Der Wassertank der stationären Variante wird meist an der Wand befestigt.

✔ Welche Ausstattung ist mir wichtig? Entscheide dich, ob du deine Munddusche nur zur Zahnzwischenraumpflege benutzen möchtest, oder ob sie auch über eine zusätzliche Massagefunktion verfügen soll.

✔ Wie groß soll die Leistung sein? Überlege dir vor dem Kauf wie stark der maximale Wasserdruck deiner Munddusche sein sollte und achte dabei auch auf die Möglichkeit diesen anzupassen.

✔ Soll es ein Kombi-Gerät sein? Es gibt auch Mundduschen, die zusätzlich über eine elektrische Zahnbürste verfügen. Besitzt du noch keine Elektrozahnbürste, kann ein solches Kombi-Gerät oft mit einem guten Gesamtpreis punkten.

✔ Wie viel möchte ich ausgeben? Preiswerte Mundduschen bekommst du bereits für rund 20 Euro. Du kannst aber genauso gut 100 Euro und mehr ausgeben. Indem du dir ein maximales Budget setzt, grenzt du die Auswahl bereits im Vorfeld ein.

Gute Mundduschen sind zum Beispiel die Philips Sonicare Airfloss oder auch die Oral-B Professional Care von Braun. Aber auch die Artikel der Marken Waterpik und Panasonic können im Test für gewöhnlich überzeugen.

Das Wichtigste zur Munddusche auf einen Blick

Auch wenn sie von Zahnärzten kritisch gesehen wird, ist eine Munddusche eine tolle Ergänzung für die tägliche Mundhygiene. Sofern du sie regelmäßig und ordnungsgemäß einsetzt, lässt sich der Zustand deiner Zahnzwischenräume mit einer Munddusche deutlich verbessern. Vor allem bei sehr eng anliegenden Zähnen kann sie ihre Vorteile ausspielen, da dort der Einsatz von Zahnseide oft nicht möglich ist.