Panasonic EW-DE92 im Test

Panasonic EW-DE92

Panasonic EW-DE92
9.275

Preis

8/10

    Ausstattung

    9/10

      Akkulaufzeit

      10/10

        Gewicht

        10/10

          Vorteile

          • - Integrierter Drucksensor verhindert Schädigung des Zahnschmelzes
          • - Umfangreiche Ausstattung mit vier Reinigungsmodi
          • - Lange Akkulaufzeit
          • - Äußerst geringes Gewicht
          • - Auch im Urlaub einsetzbar, da Betrieb im 110 Volt-Netz möglich.

          Nachteile

          • - Ionisierung des Zahnbelags nicht zu bemerken

          Insgesamt handelt es sich bei der Panasonic EW-DE92 um eine solide Schallzahnbürste mit umfangreicher Ausstattung, einer langen Akkulaufzeit und einem besonders geringen Gewicht. Wer kleine Kinder hat, die die elektrische Zahnbürste mitverwenden, sollte hier zuschlagen. Das Werbeargument mit der Ionisierung stört mich allerdings ein wenig, weil Panasonic hier in meinen Augen eine kaum nachprüfbare Behauptung aufstellt, die den recht stolzen Preis der Zahnbürste rechtfertigen soll.

          Der Preis

          Ein Schnäppchen ist die Panasonic EW-DE92 zwar nicht, aber ich halte den Preis insgesamt für angemessen. Wer bei einer Schallzahnbürste deutlich weniger Geld ausgibt, wird bei der Anzahl der Schwingungen und damit der Reinigungsleistung Abstriche machen müssen oder zumindest auf diverse Reinigungsprogramme verzichten müssen.

          Die Ausstattung

          Die Panasonic EW-DE92 wird als Premium-Zahnbürste mit Ionen-Technologie beworben. Ehrlich gesagt klingt das für mich zunächst nach einer Idee der Marketing-Abteilung des Konzerns. Denn die 31.000 Schwingungen pro Minute schaffen auch andere Bürsten, die deutlich günstiger sind. Panasonic behauptet aber, dass Zahnbelag und Zahnschmelz unterschiedliche Ladungen hätten. Durch die „Ionisierung“ soll die Polarität umgekehrt und die Reinigungswirkung verbessert werden. Elektrisch haftender Zahnbelag, dem man den Stecker zieht? Ich weiß nicht, Panasonic – so ganz geheuer ist mir diese Vorstellung nicht. Muss sie auch nicht sein, denn dass die Reinigungswirkung ganz ausgezeichnet ist, bemerke ich auch so.

          Verantwortlich sind dafür vier verschiedene Reinigungsstufen von „White“ bis „Sensitiv“. Andere Zahnbürsten bieten eine noch größere Auswahl, ich selbst halte vier Stufen aber für vollkommen ausreichend. Was mir mit meinen etwas empfindlichen Zähnen weniger gefällt: Das Sensitiv-Programm unterscheidet sich kaum vom normalen Reinigungsmodus. Ansonsten ist die Ausstattung komplett. Ein Timer, der vier Mal 30 Sekunden abzählt ist ebenso integriert, wie eine Aufdrückkontrolle. Zu den Besonderheiten zählt noch die sogenannte „Soft-Start“-Funktion, die ein langsames Hochfahren der Putzleistung ermöglicht. Dadurch kommt es beim Anstellen der Zahnbürste nicht zu einem abrupten „Schock“. Ebenso sind neben der Ionen-Bürste auch eine Zahnfleischmassage-Bürste und eine Zahnzwischenraumbürste im Lieferumfang enthalten. Letztere könnte für Träger einer Zahnspange interessant sein, mich überzeugt sie nicht vollends: Zahnseide kann sie nicht ersetzen. Verwendet man aber Zahnseide – wie empfohlen – vor dem Zähneputzen, bleibt für die Zwischenraum-Bürste nichts mehr übrig. Die Standard-Bürsten haben eine profilierte Rückseite, mit denen sich Beläge auf der Zunge entfernen lassen. Praktisch: Die Bürstenhalterung verfügt gleich über vier Plätze und ein Reiseetui ist ebenfalls enthalten.

          Die Akkulaufzeit

          90 Minuten Akkulaufzeit verspricht Panasonic bei der EW-DE92, bei zwei Mal täglich Zähneputzen à zwei Minuten entspricht das etwa drei Wochen Nutzung. Damit wird der Hersteller seinem Premium-Anspruch absolut gerecht. Ebenso positiv ist anzumerken, dass ein haltbarer Li-Ion-Akku verbaut wurde. Im Urlaub bereitet die Ladestation Freude, weil sie einen Betrieb im 110 Volt-Netz erlaubt. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, den Akku austauschen zu können, ohne das Gerät beschädigen zu müssen. So kann ein defekter Stromspeicher nach etwa drei Jahren gewechselt werden – dann ist die von Panasonic prognostizierte Lebensdauer erreicht. Ich frage mich allerdings, was ein solcher Akku dann kostet, und ob er noch erhältlich ist. Meine Recherche im Internet blieb dazu erfolglos.

          Das Gewicht

          Die Panasonic EW-DE92 ist nicht leicht – sie ist federleicht: Das Gewicht unterbietet mit 86 Gramm jedes Modell der Konkurrenz, welches mir in die Hände gekommen ist. Schon äußerlich signalisert das kompakte Handteil eine gewisse Schlankheit. Wie Panasonic ein solch geringes Gewicht in Anbetracht der langen Akkulaufzeit und des immer noch kräftigen Motors realisieren konnte, bleibt mir aber ein Rätsel. Für Kinderhände ist die Zahnbürste ideal.

          Amazon Bewertungen

          Einige Rezensenten klagen über eine begrenzte Lebensdauer des Handteils. Dabei stellt nicht der Akku die Achillesferse dar, vielmehr lässt anscheinend die Dichtigkeit der Zahnbürste nach einiger Zeit zu wünschen übrig. Als Ursache wird der obere Dichtring ausgemacht, der sich unterhalb des Bürstenkopfes befindet und eine allzu grobe Reinigung nicht dauerhaft erträgt. Abhilfe schafft das Abspülen der Bürste nach jeder Nutzung, dann halten sich dort gar nicht erst Reste der Zahnpasta. Ansonsten wird von den Kunden noch die etwas billige Haptik bemängelt. Diesen Eindruck kann ich zwar bestätigen, als störend empfinde ich dies allerdings nicht. Positiv: Die Panasonic EW-DE92 ist leiser als die Konkurrenz der Schallzahnbürsten.

          Testfazit: Das musst Du wissen

          Ein richtiges „Killerfeature“, mit dem sich die Panasonic EW-DE92 von den Wettbewerbern abheben kann, besitzt die Zahnbürste zwar nicht. Die „Ionisierung“ lasse ich mal außen vor, weil mir die Wirkung sehr fragwürdig erscheint. Dennoch kann ich zu Kauf raten, denn die Reinigungsleistung ist ausgezeichnet. Die vorhandenen Features sind gut umgesetzt, wobei das Sensitiv-Programm zur Reinigung noch etwas sanfter hätte ausfallen können. Wenn der Preis nicht das entscheidende Kriterium beim Kauf darstellt, sollte man die Panasonic EW-DE92 durchaus in Betracht ziehen. Nutzer mit hohen Ansprüchen bei der Mundhygiene erhalten ein Spitzenprodukt.

          Wie sind deine Erfahrungen mit der Panasonic EW-DE92? Bemerkst du einen zusätzlichen Reinigungs-Effekt durch die Ionenbürste?

          2 Kommentare

          1. Roselene Sigl

            Preis

            8

            Ausstattung

            10

            Akkulaufzeit

            10

            Gewicht

            10

            Die Panasonic EW-DE92 macht einen qualitativ hochwertig verarbeiteteten Eindruck, was ich von einer Schallzahnbürste in der Preisliga auch erwarte. Positiv aufgefallen ist, dass die Zahnbürste federleicht und damit auch für Kinder empfohlen werden kann. Die Akkulaufzeit beträgt ungefähr 90 Minuten, sodass das Modell bei zwei Mal täglich 2 minütiger Benutzung mit einer Akkuladung 3 Wochen lang benutzt werden kann. Die kompakte und elegante Panasonic EW-DE92 hat aufgrund der ausgezeichneten Reinigungsleistung und der umfangreichen Ausstattung eine Kaufempfehlung verdient.

          2. Rilana Eckert

            Preis

            8

            Ausstattung

            9

            Akkulaufzeit

            10

            Gewicht

            10

            Meiner Meinung nach ist die Panasonic EW-DE92 eine gute elektrische Zahnbürste, mit der auch ich als Neuling gut zurechtkomme. Besonders gut gefällt mir die Gründlichkeit der Zahnbürste, man hat echt ein tolles Gefühl nach dem Zähneputzen. Alles fühlt sich wirklich sauber und frisch an. Was ich auch sehr hilfreich finde, ist der gut zu bedienende Timer. So kann ich mir endlich sicher sein, dass ich auch lange genug die Zähne geputzt habe. Laufzeit des Akkus ist super.

          Schreibe mir Deine Meinung

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *